Trauma teutonica: Wo Hass zur Tugend wird

08.01.2022 von Christian Zehenter

Laut deutschen Medien herrschen in vielen Ländern der Welt drakonische Freiheitseinschränkungen für die gute Sache. Doch in vielen dieser Länder weiß man gar nichts davon, ist sogar zum Teil schon wieder zum coronafreien Alltag übergegangen. So ist laut Statista Deutschland das Land mit den striktesten Corona-Einschränkungen, schärfer und härter als jedes andere Land der Erde. Auch in Sachen Energiewende, Einwanderung, USA-Hoffierung, Russland-Bashing und Kampf gegen Rechts ist Deutschland Moralweltmeister. Wie kommt das? Was macht die Deutschen so hart, so strikt und gehorsam? Was begründet den unbändigen Wunsch, gut und edel zu sein, edler als alle anderen - koste es, was es wolle? Wieso spielen Moral, Feindbilder, Heilsnarrative, Macht und Unterwerfung eine so zentrale Rolle? Wieso hat Deutschland innerhalb von gut 100 Jahren zwei Weltkriege und drei Diktaturen hervorgebracht? Was verursacht den Hang zum Totalitarismus, zur Durchdringung aller Lebensbereiche mit höherer Ordnung und Moral und mit der guten Sache? Wieso kommen die Kindergeschichten vom fingeramputierten Struwwelpeter und der zu verbrennenden Hexe aus Deutschland und nicht aus Schweden, Korea oder Peru?

Am deutschen Wesen genesen?

Deutschland will offenbar die Welt nicht nur in Sachen Corona am deutschen Wesen genesen lassen, sondern auch in allen anderen Lebens-, Politik- und Wirtschaftsfeldern. Zwar befinden sich unter den 50 wichtigsten Menschen, Medien und Unternehmen der Welt schon lange keine deutschen mehr, aber das weiß man in Deutschland nicht. Das Land und seine Elite fühlen sich im Nabel des Kosmos und wollen von hier aus die Geschicke der Welt steuern und den selbstverliehenen Titel als Moralweltmeister jährlich verteidigen. Vor allem auf Betreiben Deutschlands gilt in Europa nun ein beispielloser Katalog von Vorschriften, ob für Neuwagen oder Neubauten, ob für den Bau einer Brücke oder den Besuch eines Supermarkts. Nichts soll mehr dem Zufall überlassen bleiben - oder gar der Selbstbestimmung. Instrumente der Kontrolle, Überwachung und Steuerung werden in großen Schritten in allen Lebensbereichen implementiert. Denn fortan sollen alle Menschen das Gute tun und das Böse unterlassen. Und dies funktioniert eben nur mit Kontrolle und Überwachung.

Edel, hilfreich - und ohne Mitgefühl

Was gut und böse ist, das bestimmen die Deutschen, genauer: die wohlhabenden, linken urbanen Eliten, die einfach die besseren Menschen sind, gute Menschen, edle und tugendhafte Menschen. Doch woher kommt die Gnadenlosigkeit und Härte, Menschen zu unterwerfen, in die Armut zu treiben, ihnen Freiheiten und Selbstbestimmung, Miteinander und Selbstwirksamkeit zu nehmen - und dies ohne einen Funken Mitgefühl? Hier denkt man an Adolf Eichmann, der 1961 in Jerusalem bekundete, doch alles richtig gemacht und sich nur um eine gute Logistik bemüht zu haben. So absurd wie, im deutschen Sinne, logisch. Es gab Millionen Eichmanns - und gibt sie bis heute unter den verschiedensten Vorzeichen. So ist es möglich, dass heute in Deutschland Menschen wieder einsam leben und sterben, dass Kinder in der Schule aufgrund der Maske bewusstlos werden oder Mundfäule entwickeln und aufgrund von Einsamkeit unter Essstörungen und Suchtverhalten leiden, dass Depressionen sich etwa verdoppelt haben, dass Andersdenkende sozial vernichtet werden und Ehepartner einander nicht im Krankenhaus besuchen dürfen. Dass eine Mutter mit einem blutenden Kind wegen seiner anwesenden Schwester (die überzählig sei) vom Krankenhaus abgewiesen wird. Dass friedlich protestierende Menschen und sogar Kinder von der Polizei verprügelt und mit Pfefferspray verletzt werden. Dass Menschen aufgrund biologischer Merkmale aus Restaurants, Schwimmbädern und (Hoch-)Schulen ausgeschlossen werden, keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und keine Reisen mehr antreten dürfen. Dass viele von ihnen gerade ihre Berufe verlieren, und dies ausgerechnet am stärksten in der Pflege. Dass Risse durch Familien, Paare und Freundschaften laufen, weil Menschen eine falsche Meinung vertreten. Dass sich die Zahl der Hungernden und Hungertoten weltweit verdoppelt hat. Dass Millionen von Menschen in Deutschland verarmen, weil die Eliten die Preise für Wohnen, Energie und Lebensmittel für die große Sache ins Unermessliche angehoben haben.

Das deutsche Trauma: Ein Härtefall

Psychiater sprechen von einer Massenpsychose, gemacht aus Angst, Hass und Zugehörigkeit. Sie sprechen von frühen (Bindungs-)Traumata: Kinder aufrichtig zu lieben und in Freiheit, Geborgenheit und Selbstständigkeit aufwachsen zu lassen, ist nicht der Deutschen Stärke. Die daraus erwachsenden Gefühle wie Angst, Wut, Scham oder Wertlosigkeit würden verdrängt und dann auf äußere Feinde und Retter projiziert. Somit könnten sie im Außen (scheinbar) bekämpft werden. Die erhoffte Rettung erfolge zwar auf diesem Weg nie, aber dennoch erlangten wir so ein Gefühl der Kontrolle - oder zumindest des Kontrollgefühls. Allerdings dürfe dieses Narrativ niemand infrage stellen, weil uns dies wieder mit unseren tabuisierten Gefühlen - und letztlich mit uns selbst - konfrontieren würde. Also wären auch die Gegner unserer Feind- und Rettungserzählung unsere Feinde und würden mit aller Härte ausgegrenzt, diffamiert und geächtet - natürlich nur im Namen des Guten. Ein bedenkenswerter Erklärungsansatz für das Selbstverständnis des Tugendvolkes, dem Härte Liebe, Gehorsam Solidarität und Unterwerfung Freiheit bedeutet.


In seinem Artikel "Wir Deutschen, Weltmeister der Maßnahmen" berichtet der Journalist Frank Blenz: "Mein Sohn und ich spüren während unseres Dialogs, was abgeht im Land. Im Hamsterradland, im Land der Alternativlosigkeiten. Im Land, in dem einflussreiche Politiker nicht nachlassen, heuchlerisch lobend von hart arbeitenden Menschen zu reden, so als wäre das Leben nur dann eines in Würde und mit Anerkennung versehen, wenn es mit Härte versehen ist. (...) Wir leben indes immer noch im Würgegriff der Obrigkeit, die in ihren Bußgeldkatalogen blättert, wie es ihr gefällt. Wie wäre es mit dem Einstampfen dieser Bußgeldlisten?"

 

Bildquelle: Shutterstock / Avesun

Zurück

Einen Kommentar zum Thema schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?

Anzahl Kommentare: 0