Höfische Arroganz kostet Lebensjahre

11.01.2022 von Christian Zehenter

Markus Söder (CSU) hat mit manipulierten Inzidenzzahlen argumentiert. Dies allein ist sicherlich kaum eine Meldung wert, denn die gesamte Pandemiepolitik beruht auf manipulierten Zahlen und Definitionen. So müssen Pandemien nicht mehr gefährlich und Inzidenzfälle nicht mehr krank sein. Krebs- und Herzkranke zählen im Krankenhaus per PCR-Test als Covid-Patienten, und die Inzidenz ist nun die absolute Zahl zufällig erhobener positiver Tests mal Eintausend im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung.

Die Quadratur der Manipulation

Auch die Angaben der Behörden, Regierungen und Medien zur Inzidenz und Hospitalisierung unter Geimpften sind moderne Märchen. Denn Geimpfte werden im Regelfall bislang nicht getestet. Ihre Inzidenz speist sich daher nur aus solchen Einzelfällen, in denen eine Testung freiwillig, zufällig oder irgendwie zwangsläufig geschah. Studien weisen darauf hin, dass - wenn jeweils 10.000 Geimpfte und Ungeimpfte getestet werden - die Inzidenz etwa gleich ausfällt. Die Hospitalisierung scheint sich drei Monate nach der Impfung ebenfalls anzugleichen. Doch selbst die durch inkonsistente Teststrategien bereits manipulierten Inzidenzen wurden durch Markus Söder nochmals manipuliert. Seine eigene Behörde dementierte nun die frisierten Zahlen.

Einmalige Härte und hohe Inzidenz

So behauptete der Bayerische Ministerpräsident am 18. November 2021 in einem Tweet, dass die Inzidenz von Geimpften bei 110, die von Ungeimpften bei 1.469 liege. Diese Zahl zogen Söder und seine Staatsregierung für massive Freiheitseinschränkungen und Diffamierungskampagnen gegen Ungeimpfte heran. Wie jedoch nun das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bekanntgab, lag die Inzidenz der Geimpften (9.320 Fälle) im damaligen Zeitraum tatsächlich bei 109,7, die Inzidenz der Ungeimpften (14.252 Fälle) aber bei 333,8. Offenbar rechnete man die 62.722 Fälle mit unbekanntem Impfstatus einfach den Ungeimpften zu. Während seine Partei rapide an Profil und Zustimmung verliert, werden die Rufe nach einem Rücktritt Söders lauter. Denn zu den Inzidenz- und Zero-Covid-Lügen gesellt sich eine Mischung aus einmalig harten Freiheitseinschränkungen und einmalig hohen Infektionszahlen. Millionen Menschen sind die Verlierer dieser radikalen, posthumanistischen Politik. Die höfische Arroganz ihres Ministerpräsidenten hat die Gesellschaft nach allen vorliegenden Daten unter dem Strich viele Lebensjahre gekostet.

 

Bildquelle: Shutterstock / Foto-berlin.net

Zurück

Einen Kommentar zum Thema schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?

Anzahl Kommentare: 0