Ausgrenzung, Spaltung, Diffamierung: Hauptsache geimpft

Von Dr. med. Volker Schmiedel: Ob Ausschluss von Beruf, Sport, Kunst, Religion, Politik, Mobilität, kultureller Teilhabe oder sozialem Miteinander - Deutschland liegt in Sachen Ausgrenzung Ungeimpfter weltweit ganz vorne. Vor allem gebildete Schichten haben sich an der Diffamierung, Unterdrückung und Stigmatisierung Andersartiger beteiligt.

2022 sterben mehr Menschen - und niemand weiß, warum

Seit vielen Monaten ist die Sterblichkeit in den westlichen Ländern deutlich erhöht - genau synchron zum Verlauf der Impfungen - im Durchschnitt um etwa 10 %. An Covid-19 kann es nicht liegen. So "rätseln" "Experten" über mögliche Ursachen, blenden aber pflichtgemäß die zwei weißen Elefanten aus: die Impfung und die wohl ebenso schädlichen und unwirksamen Coronamaßnahmen.

Akteure fast aller Parteien und Institutionen rufen nach mehr Waffen

Waffen für den Frieden - oder in den Worten der FDP: “Krieg beenden, Panzer senden!” und "Nach dem Marder kommt der Leopard. Wir bleiben dran.“ So etwas können nur Menschen sagen, die noch nie eine Waffe getragen und erst recht keinen Krieg erlebt haben. Jeder tote Russe ein Fest für die deutschen Medien und Institutionen.

Meinungsmanipulation als Mittel der Politik

Von Dr. med. Volker Schmiedel: Neurowissenschaftler Prof. Russel L. Blaylock geht mit staatlicher Pandemie-Desinformation ins Gericht. Sein Fazit: Fehlbehandlungen, Coronamaßnahmen und Impfungen waren viel schädlicher als Covid-19. „Wir wurden mit Lügen, Verzerrungen und Desinformationen gefüttert."

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

Benjamin Franklin

(1706-1790)

Freiheit und Demokratie in der Krise

Mit dem Beginn der Coronapandemie im Frühjahr 2020 traten massive Umwälzungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen ein - heute steht die demokratische und rechtsstaatliche Grundordnung vieler Länder und Nationen auf dem Prüfstand. Wir blicken auf kulturelle, soziale und politische Verwerfungen, die raumgreifender sind als alles, was in 70 Jahren deutscher Verfassungsgeschichte an Einigkeit, Recht und Freiheit verankert werden konnte.

„Nach dem Grundgesetz können die Grundrechte auch in einer Notsituation nicht außer Kraft gesetzt werden. (...) Es gilt immer der Grunsatz: In dubio pro liberate.“

Hans-Jürgen Papier am 13.09.2021

Die roten Linien, die es angeblich nicht mehr gibt, zieht das Grundgesetz. Das ist so und das bleibt so, auch wenn sogar das Bundesverfassungsgericht so tut, als sähe es sie nicht.
Heribert Prantl am 04.12.2021

„In einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Demokratie darf sich der Staat nicht anmaßen, dem einzelnen Menschen eine bestimmte ärztliche Behandlung aufzuzwingen.“
Otto Schilly am 01.12.2021