Desinformation durch Kampagnen "gegen" Desinformation

Faktencheck und Desinformationskontrolle durch die Regierung: Das klingt nach Propaganda - und ist es auch. Dass die Bundesregierung gerade an einer Gleichschaltung der Information und Kommunikation zu allen wichtigen Fragen von Politik, Wissenschaft und Gesellschaft arbeitet, zeigt nun auch ein geleaktes Regierungsdokument. Zusammenfassend ist es schlicht ein Propaganda- und Zensurkonzept.

Blindflug ohne Resultate

Von Dr. med. Volker Schmiedel: Am 01.07.2022 wurde in einer pompösen Pressekonferenz das Gutachten der Bundesregierung zu den Corona-Maßnahmen vorgestellt. Dieses offenbarte: 1. Nach 2 ½ Jahren ohne Kenntnis von Risiken und Nutzen sollten nun folgenreiche Maßnahmen nachträglich bewertet werden. 2. Auch jetzt gab es keine Resultate. Somit geht der Blindflug weiter - nun mit Start in einen FFP2-Masken-Winter.

Zunehmende Gleichschaltung von Rede und Berichterstattung

Die aktuelle Bevormundungs- und Interventionspolitik ist nur möglich, indem gesellschaftliche Kräfte auf einen einheitlichen Kurs gebracht und Abweichler stillgelegt werden. Nicht nur dieses Vorgehen erinnert an Stasi-Zeiten, sondern auch Dutzende Strukturen, Bestimmungen und Gremien, die gerade "zum Schutz der richtigen Gesinnung und Rede" ins Leben gerufen werden.

Verzerrte westliche Feindbilder nähren den Krieg

Der edle Westen gegen den bösen Russen. Die Ukraine als Bastion der Freiheit. Die USA als Wächter des Völkerrechts. Und Deutschland mit Panzerfaust und Haubitze an der Seite des Guten für Menschlichkeit und Demokratie. Mehr Hollywood und Banalität geht kaum. 80 Jahre, nachdem Deutschland in Russland einen Völkermord verübte, zieht es mit Waffenlieferungen, Sanktionen und Kriegsrede erneut Richtung Osten ins Feld.

Teile und herrsche - mit Diskriminierungsvorwürfen

Die Genderthematik übernimmt eine herausragende Funktion - nach einer Zeit der Toleranz wird jetzt wieder nach Geschlecht getrennt. Dabei geht es niemandem durch den Gesinnungshype der identitären Politik besser, aber das ist auch nicht das Ziel. Wir sollen hingegen andere für unser Unglück verantwortlich machen oder uns für ihres verantwortlich fühlen.

Technokratie und Hoffnung

Mit dem „Kult“ hält der Philosoph und Publizist Gunnar Kaiser der Gesellschaft den Spiegel vor. Wie konnten die Menschen so unbekümmert ihre Freiheit zu Markte tragen, Bedrohungs- und Heilserzählungen glauben und sich einem Kult anschließen, der sich von Macht, Angst, Spaltung, Gleichschaltung, Technokratie und Feindseligkeit nährt?

Erziehen, überwachen, regulieren

Der 126. Deutsche Ärztetag stellte die Vision einer neuen Gesellschaft vor, wie sie George Orwell Ehre machen würde: Impfregister, Tracking-Apps, Gesundheitserziehung, Verhaltensmanagement, weiterer Behördenausbau (auch der STIKO) und mehr staatliche Kontrolle sollen uns zukünftig noch gesünder machen.

Mit jeder neuen "Bedrohung" kommen tiefere Einschnitte in unsere Freiheit

Keine autoritäre Fantasie ist den Akteuren des Bevormundungsstaates dreist genug - natürlich immer nur im Dienste des Guten. So fordert Robert Habeck zu kürzerem Duschen auf. Wachen also bald Zeitschaltuhren über unser Duschverhalten, oder wird uns einfach nach einem uns staatlich zugeteilten Verbrauch der Strom und das Gas abgestellt?

Der Publizist Walter van Rossum über Selbstverteidigung und neue Wege

Walter van Rossum bietet mit Büchern wie "Die Intensiv-Mafia" oder "Meine Pandemie mit Professor Drosten" umfassend recherchierte Einblicke in die Hintergründe des aktuellen Zeitgeschehens. Im Gespräch mit Forum 21 schildert der Autor, warum das Schreiben auch eine Form von Selbsthilfe ist.

Selenskyj im heiligen Kampf gegen dunkle Mächte

Über Nacht ist die Welt ganz einfach geworden: Demokratie gegen Tyrannei, Gut gegen Böse, der freie Westen gegen das finstere Russland, der heilige Selenskyj gegen den teuflischen Putin. Und auch die Lösung ist ganz einfach: Wir müssen und werden siegen.

Achtung Satire

Selbst wenn jetzt unter politischem Druck viele Maßnahmen gefallen sind: Wir bleiben dem Angst-Solidaritäts-Narrativ treu, weil uns sonst Lebensinhalt fehlt. Daher handeln wir auch weiterhin nach dem pandemischen Imperativ des industriefinanzierten Virologen-Gottes Dr. Drosten. Dieser lautet: „Handle stets so, als seist du positiv getestet und dein Gegenüber gehöre einer Risikogruppe an.“