Warnung vor Affenpocken: Wie die Realität die Absurdität einholt

Von Dr. med. Volker Schmiedel: In letzter Zeit hat es in Deutschland eine Handvoll Fälle von Affenpocken gegeben. Diese sind mit den allseits bekannten und inzwischen ausgerotteten Menschenpocken verwandt – aber bei weitem nicht so gefährlich. Trotzdem hört man allen Ortes Warnungen. Werden mit dieser neuen Bedrohungserzählung wieder alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen, um das Immunsystem maximal zu schädigen?

Die Grünen: Ein denkwürdiger Gesinnungswandel

Keine deutsche Regierungspartei hat sich in den letzten Jahren um die Demokratie besonders verdient gemacht. Doch eine sticht durch ihren Hang zum Autoritären und Kriegerischen besonders hervor: Aus grün wird olivgrün. Eine Partei, die früher für Freiheit und Frieden Pullover strickte, ist zum führenden Kontroll- und Kriegstreiber in Deutschland geworden.

Ballweg verliert Bankkonten aufgrund von "Beschwerden"

Wie der Publizist und Aktivist Michael Ballweg mitteilte, kündigte die Volksbank seine Firmen- und Privatkonten. Die Begründung: Es habe "zu viele Beschwerden" gegeben. Ein eindringliches Beispiel dafür, wie fest die Cancel Culture bereits in der Mitte unserer Gesellschaft verankert ist. Forum 21 hat hierzu einen offenen Brief verfasst - die Weiterverwendung ist ausdrücklich gewünscht.

Bundesverfassungsgericht legitimiert Berufsverbote im Gesundheitswesen

Die Regierung kann heute Grundrechte ungehindert und ungestraft einschränken. Hier wären die Gerichte als unabhängige Säule der Demokratie gefragt, um den Staat bei totalitären Experimenten sicher in seine Schranken zu weisen. Doch am Beispiel der Impfpflicht für Pflegekräfte wird deutlich, wen die Verfassungsrichter tatsächlich schützen.

Endlich erzählt man uns Wahrheiten, die wir verstehen

Was sagt es uns, wenn alle großen Medien zu allen großen Fragen im Grunde das Gleiche berichten? Angst, Hass, Kult und totalitäre Fantasien prägen die deutsche Qualitätsberichterstattung seit fast 2,5 Jahren.

Schreiben an Bundestagsabgeordnete, die gegen eine gesetzliche Impfpflicht gestimmt haben

Gegenüber Politikern sollte man nicht nur Kritik, sondern auch Anerkennung aussprechen, so die Anregung einiger Leser – auch im Fall der Bundestagsentscheidung gegen die Impfpflicht. Dem kommen wir gerne in Form eines Musterbriefs nach. Verwenden, verbreiten und kopieren erwünscht.

Chronik einer Pandemie-Karriere

In seinem Buch „Meine Pandemie mit Professor Drosten“ startet van Rossum den erfolgreichen Versuch, Licht in das dunkle Dickicht der Pandemie-Verflechtungen zu bringen. Der Autor stellt den Virologen Christian Drosten als Antihelden der pandemischen Heilserzählung ins Zentrum seiner Betrachtungen.

Stimme der Vernunft: Keine Zwangsbehandlung in Deutschland

Die Bundesregierung wollte einen der radikalsten Schritte der gesundheitlichen Bevormundung und "hygienischen" Verfassungsbeschneidung gehen: den Weg der allgemeinen Impfpflicht. Doch die wurde - in ihrer bereits relativierten Form für Betroffene ab 60 Jahren - am 7. April 2022 vom Bundestag mit 378 zu 296 Stimmen abgelehnt.

Propaganda, Konformität und selbstbestätigende Beobachtung

Die Beobachtung ergibt immer das Erwartete - und produziert damit gefällige, aber erfundene Wahrheiten. Drei davon lauten aktuell: Wir sind bedroht, wir brauchen Kontrolle und Andersdenkende sind böse. Dies erfüllt medial die wichtigsten Kriterien der Propaganda. Doch wie funktioniert sie und was macht sie so unwiderstehtlich?

Mediales Framing macht menschliches Leid zur emotionalen Apokalypse

Was keine Impfung, kein Panikbericht und keine rigorose menschliche Distanz geschafft haben, ist nun mit dem Ukraine-Krieg gelungen: die Pandemie (vorläufig) zu beenden. "Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst", soll unter anderem der britische Pazifist Arthur Ponsonby nach dem Ersten Weltkrieg festgestellt haben. Die von ihm beschriebenen Kriterien sind ein Rezept für Flächenbrände, Krisen und Eskalationen.

Bundesregierung investiert seit 2020 250 Millionen in staatliche Werbung

Dass Regierungen diverse Medienkanäle nutzen, um über ihre Aktivitäten und Positionen zu informieren, gehört zum politischen Tagesgeschäft. Aber dürfen sie mit Steuergeldern Werbung betreiben, also Anzeigen in Medien schalten, Werbebanner zeigen, Werbespots im Fernsehen und Radio kaufen und Google sowie Soziale Netzwerke für Topplatzierungen ihrer Botschaften bezahlen?

Steinmeier nach Diffamierung von Ungeimpften nun offenbar selbst infiziert

Bundespräsidenten haben normalerweise die Aufgabe zu versöhnen, zu entspannen und zu verbinden. Frank-Walter Steinmeier ist vermutlich der erste, der in diesem Ausmaß Spaltung und Empörung befeuert, insbesondere mit seiner Kampagne gegen Ungeimpfte - die laut offiziellen Angaben immerhin ein Viertel der Bevölkerung ausmachen.